Bernhard Peter
Neufassungen, Neugestaltungen

Wappen Lenz

Original-Entwurf: Alois Lenz / Alexander Jacob 2005. Neufassung November 2006: BP.

Blasonierung: Grün-golden geviert, 1 und 4 eine schrägrechtsgestellte goldene Narzissenblüte, 2 und 3 ein schräglinksgestelltes grünes Lindenblatt, auf dem grün-gold bewulsteten Helm mit grün-goldenen Decken ein sitzender goldener und rotbewehrter Greif, in der Rechten einen aufrechten goldenen Schlüssel haltend.

Wappenstifter/Führungsberechtigung: Alois Lenz, geboren am 01.03.1955 in Freyung vorm Wald und alle Agnaten des Wappenstifters. Erstveröffentlichung: Fränkische Wappenrolle unter der Kennung L092 am 17.05.2005

Eine Fassung mit dreidimensionaler Darstellung des Oberwappens, mit Lichteffekten:

Symbolerklärung: Die beiden Narzissen stehen für den Namen Lenz = Frühling. Die beiden Lindenblätter desgleichen, weiterhin sind sie auch im Wappen des Heimatdorfes des Wappenstifters (Kreuzberg) zu finden. Außerdem stehen sie für den Schutz seiner Familie (Linde = Schutzbaum). Der Greif ist entnommen aus dem Schriftsetzer- und Buchdruckerwappen, seinem erlernten Beruf. Der Schlüssel in der rechten Klaue des Greifen steht für seinen ausgeübten Beruf als Justizbeamter.

Übersicht eigener Entwürfe und Gestaltungen

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2006