Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 2294
Külsheim (Main-Tauber-Kreis, Regierungsbezirk Stuttgart)

ehemalige Zehntscheuer

Die ehemalige kurmainzische Zehntscheuer (Kirchbergweg 22) ist ein zweigeschossiges Massivgebäude mit Satteldach, nicht weit von der landesherrlichen Burg und der Pfarrkirche gelegen. Die Fenstergewände (einige davon zu Doppelfenstern gekoppelt) sind spätgotisch. An der südlichen Giebelseite befindet sich ein Wappenstein des Bauherrn, datiert auf das Jahr 1499. Er ist zwischen den Fenstern des Obergeschosses und denen des ersten Dachgeschosses angebracht. An eine Ecke des Hauses ist ein auf 1729 datierter barocker Pfeiler mit einer Madonna auf einem Kompositkapitell angebaut. Nur zwei Jahre jünger ist eine Bildsäule mit um den Schaft geschlungenen Weinranken, die mit etwas Abstand vor dem Haus an der niedrigen Gartenmauer aufgestellt ist; sie datiert von 1727, der Sockel stammt jedoch von 1862.

Das Wappen des Mainzer Fürstbischofs Berthold von Henneberg (1484-1504) ist geviert, Feld 1 und 4: in Rot ein achtspeichiges, silbernes Rad, Erzstift Mainz, Feld 2 und 3: Grafen von Henneberg-Römhild, geviert: Feld a und d: Colonna, in Rot eine goldgekrönte silberne Säule, Feld b und c: gefürstete Grafschaft Henneberg, in Gold auf grünem Dreiberg eine schwarze Henne mit rotem Kamm und ebensolchem Kehllappen. Dazu wird als Oberwappen auf einem roten, hermelingestulpten Hut auf einem roten, golden bequasteten Kissen ein aufrecht stehendes, silbernes, achtspeichiges Rad zu rot-silbernen Helmdecken für das Erzstift Mainz geführt.

 

Literatur, Quellen und Links:
Hinweistafel am Objekt
Siebmachers Wappenbücher, insbesondere Band Bistümer
Berthold von Henneberg:
https://de.wikipedia.org/wiki/Berthold_von_Henneberg
Karl August Klüpfel: Berthold (Kurfürst und Erzbischof von Mainz), in: Allgemeine Deutsche Biographie, Bd. 2, Duncker & Humblot, Leipzig 1875, S. 524-528,
https://de.wikisource.org/wiki/ADB:Berthold_(Kurfürst_und_Erzbischof_von_Mainz)
Ernst Bock: Berthold von Henneberg, in: Neue Deutsche Biographie, Bd. 2, Duncker & Humblot, Berlin 1955, ISBN 3-428-00183-4, S. 156 f.
http://www.deutsche-biographie.de/pnd118656724.html

Külsheimer Brunnen, Külsheimer Rathaus - Burg Külsheim

Die Wappen der Erzbischöfe und Kurfürsten von Mainz - Teil (1) - Teil (2) - Teil (3) - Teil (4)

Ortsregister - Namensregister - Regional-Index
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht an Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2016
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de