Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 2234
Bruneck (Brunico, Italien, Provinz Bozen, Region Trentino-Südtirol)

Das Stadtgerichtshaus

Das Stadtgerichtshaus (Casa del Tribunale Cittadino) befindet sich in der Stadtgasse 44. Ein alternativer Name ist Strehlehaus, nach einem Besitzer des 19. Jh. Es ist ein großzügiges Stadthaus von drei Geschossen Höhe und mit einem doppelgeschossigen Erker auf Kragsteinen. Nach oben wird die Fassade mit einer hohen Brandmauer abgeschlossen, hinter der sich der eigentliche Giebel und das Dach verbergen. Unter dem Erker befindet sich das spitzbogige, steingerahmte Portal, daneben laden alte granitene Steinbänke zum Verweilen ein. Das Haus wechselte seine Besitzer häufig. 1546 wird es als Besitz von Christoph von Welsperg aufgeführt. Um 1700 gehörte es Judas Th. von Jenner, 1787 Josef Spängler, 1850 Karl Strehle. Danach folgten die Familie Meusburger und Gasser als Besitzer.

 
 

Am Erker befinden sich an der Brüstung des ersten Obergeschosses oberhalb der Kragsteine zwei aufgemalte Wappenschilde, die das Haus als ehemaligen Besitz der Familie von Welsperg kennzeichnen: Optisch links ist das Stammwappen der von Welsperg, silbern-schwarz geviert. Die hier nicht dargestellte Helmzier wäre zu schwarz-silbernen Decken ein Paar silbern-schwarz übereck geteilter Büffelhörner. Optisch rechts ist das Wappen der von Villanders, in Rot ein silberner, W-förmig dreimal eckig gezogener Balken. Die hier nicht dargestellte Helmzier wäre zu rot-silbernen Decken ein hermelingestulpter, roter, hoher Hut, der Schaft mit dem eckig gezogenen silbernen Balken belegt, an der Spitze mit roten und silbernen Straußenfedern besteckt. Im vermehrten Wappen der von Welsperg werden beide Elemente kombiniert und dann noch mit den Symbolen der von Montani vereinigt.

Literatur, Quellen und Links:
Liste der Baudenkmäler in Bruneck: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Baudenkmäler_in_Bruneck
Stadtrundgang durch Bruneck:
http://www.kronplatz.net/kultur/brauchtum/historischer-rundgang-bruneck/
Hinweistafel am Gebäude
Siebmacher Band: Bad Seite: 39 Tafel: 24, Band: Bay Seite: 24b Tafel: 19, Band: Erg Seite: 27 Tafel: 12, Band: OÖ Seite: 628 Tafel: 128, Band: Tir Seite: 19 Tafel: 22
Scheiblersches Wappenbuch, Folio 172

Bischofsburg Bruneck - Ansitz Sternbach - Oberragen 21 - Amtshaus des Klosters Neustift - Rainkirche - Die Brunecker Stadttore - Haus Kirchberger - Haus der von Mohr

Ortsregister - Namensregister - Regional-Index
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht an Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2015
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de