Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 2123
Würzburg - ein heraldischer Leckerbissen

Domkreuzgang zu Würzburg, Wilhelm von Eyb

Diese Platte im Würzburger Domkreuzgang ist für den am 30.9.1452 geborenen und am 14.11.1496 verstorbenen Domherrn Wilhelm von Eyb. Im Jahre 1480 wurde er als Domherr in Würzburg aufgeschworen. Sein Stein ist schlicht und trägt außer der Inschrift nur einen einzigen Wappenschild, dessen obere Ecken jeweils schneckenförmig nach unten eingerollt sind und dessen Rand mehrfach eingekerbt und dazwischen ausgerundet ist.

 

Die Inschrift im oberen Teil der Platte lautet: "AN(N)O D(OMI)NI M III 9 6 DIE LVNE XIIII MENSIS NOVEMBRIS OBIIT VENERABILIS VIR D(OMI)N(VU)S WILHEL(MVS) DE EIIB CAN(ONI)C(VS) H(VIVS) ECCL(ES)(I(A)E C(VIVS) ANIMA REQVIESCAT IN PACE AME(N)." Der zentrale Wappenschild ist derjenige der fränkischen von Eyb, die Erbkämmerer des Fürstentums Ansbach und Erbschenken des Bistums Eichstätt waren, und zeigt in Silber drei (2:1) rote Jakobsmuscheln (Pilgermuscheln). Die hier nicht dargestellte Helmzier wäre zu rot-silbernen Decken ein wachsender blauer Pfauenhals mit goldenem Halsring zwischen zwei silbernen Flügeln (Siebmacher Band: Bad Seite: 49 Tafel: 30, Band: Bay Seite: 33 Tafel: 30, Band: ThüA Seite: 55 Tafel: 42, Band: Wü Seite: 7 Tafel: 8, Scheiblersches Wappenbuch Folio 202, Wolfert Tafel 52 Seite 116, 186). Diese Platte enthält keinerlei Ahnenprobe, dennoch seien hier die Vorfahren angegeben, unter deren Angabe er aufgeschworen wurde:

Eltern:
  • Martin von Eyb
  • Margarethe Fuchs von Dornheim
Großeltern:
  • Martin von Eyb
  • Anna von Stetten
  • Wilhelm Fuchs von Dornheim
  • Kunigunde Eselin von Altenschönbach

Literatur, Links und Quellen:
Siebmachers Wappenwerk wie angegeben
Beschreibung in: Joh. Octavian Salver, Proben des hohen deutschen Reichs Adels oder Sammlungen alter Denkmäler
http://books.google.de/books?id=ZONWAAAAcAAJ S. 319.
Bistum Würzburg:
http://www.bistum-wuerzburg.de/
St. Kilians-Dom:
http://www.dom-wuerzburg.de/index.php?r=t/
Scheiblersches Wappenbuch (Bayerische Staatsbibliothek Cod. icon. 312 c)
Alfred F. Wolfert, Aschaffenburger Wappenbuch, Veröffentlichung des Geschichts- und Kunstvereins Aschaffenburg e. V., Aschaffenburg 1983
von Eyb:
http://de.wikipedia.org/wiki/Eyb_(Adelsgeschlecht)
Fee Freifrau von Eyb, Eugen Schöler: Adelsfamilie Eyb, in: Historisches Lexikon Bayerns
http://www.historisches-lexikon-bayerns.de/artikel/artikel_45335
Heinrich Grimm: Eyb, fränkisches Adelsgeschlecht, in: Neue Deutsche Biographie, Band 4, Duncker & Humblot, Berlin 1959, ISBN 3-428-00185-0, S. 705
http://daten.digitale-sammlungen.de/0001/bsb00016320/images/index.html?seite=721

Ortsregister - Namensregister - Regional-Index
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht an Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2014
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de