Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 2059
Euerbach (Landkreis Schweinfurt, Unterfranken)

Grenzsteine in Euerbach

Am südlichen Dorfrand von Euerbach sind in der Umgebung gefundene ehemalige Grenzsteine in Form eines Grenzsteingartens zusammengestellt worden. Sie befinden sich zwar nicht mehr am ursprünglichen Ort, werden aber so geschützt und erhalten. Die Anordnung gibt durch die Pflasterung der Fläche die Topographie ihres ursprünglichen Standortes wieder.

 

Die hier abgebildeten drei Grenzsteine tragen alle das Wappen der von Steinau gen. Steinrück, in Silber drei (2:1) schwarze Wagenräder. Das Kürzel SGS auf den Steinen steht für Steinau genannt Steinrück. Einer der drei Steine ist auf 1701 datiert. Die Familie erlosch im Mannesstamm mit Johann Franz Rudolph Graf von Steinau genannt Steinrück, kaiserlicher General, im Jahre 1734. Er war dreimal verheiratet und hatte mit seiner dritten Ehefrau eine Tochter. Das Wappen der von Steinau genannt Steinrück, die seit 1456 im Ort belegt sind und die seit 1604 die alleinige Dorfherrschaft hatten, wurde zum Teil in das heutige Kommunalwappen von Euerbach aufgenommen, es ist geteilt, oben in Silber nebeneinander zwei fünfspeichige schwarze Räder, unten in Rot zwei goldene Schrägbalken.

 

Literatur, Links und Quellen:
Genealogie von Steinau gen. Steinrück: Biedermann, Geschlechtsregister Der Reichsfrey unmittelbaren Ritterschaft Landes zu Franken Löblichen Orts Rhön und Werra http://books.google.de/books?id=j9JDAAAAcAAJ
Wappen von Euerbach:
http://www.hdbg.eu/gemeinden/web/index.php/detail?rschl=9678128
Geschichte von Euerbach:
http://de.wikipedia.org/wiki/Euerbach

St. Cosmas und Damian (1) - St. Cosmas und Damian (2) - Bibra-Brunnen - St. Cosmas und Damian (3) - kath. Kirche St. Michael

Ortsregister - Namensregister - Regional-Index
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht an Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2014
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de