Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1983
Ebenhausen (zu Oerlenbach, Landkreis Bad Kissingen)

Das Rathaus von Ebenhausen

Unweit des Schlosses von Ebenhausen steht das historische Rathaus des Ortes (Schloßstraße 14). Es wurde nach Plänen des Barockbaumeisters Balthasar Neumann aus dem Jahre 1725 errichtet. Ebenhausen war ursprünglich Besitz der Grafen von Henneberg, doch bereits 1216 wurden die Einkünfte des Ortes an das Würzburger Domkapitel verpfändet, und 1353 kam Ebenhausen endgültig an das Hochstift Würzburg. Bei der Gelegenheit erhielt der Ort das Stadtrecht, auf das Ebenhausen jedoch 1818 verzichtete. Das dörfliche Rathaus, ein zweistöckiger, traufständiger Bau mit sieben Fensterachsen zur Straße, mit mittig angeordnetem Portal, zu dem eine vierstufige, doppelte Freitreppe führt, und mit Krüppelwalmdach, präsentiert sich nach einer 2000/2002 erfolgten Sanierung im Bestzustand. Der Wappenstein, zeitlich deutlich nach Balthasar Neumanns Entwurf zu datieren, ist über dem Portal angebracht.

Das Wappen gehört zu Adam Friedrich von Seinsheim. Er war 1755-1779 Fürstbischof von Würzburg und 1757-1779 in Personalunion auch Fürstbischof von Bamberg. Das Wappen ist geviert mit wiederum geviertem Herzschild:

Auf dem Wappen ruht der Fürstenhut, darüber eine Kaiserkrone (typisch für Wappen Bamberger Fürstbischöfe), wohingegen Schwert und Krummstab nicht (mehr) vorhanden sind.

 

Literatur, Links und Quellen:
Hinweistafel am Objekt
Ebenhausen:
http://www.oerlenbach.rhoen-saale.net/internet/index.php?page=21900&pageView=work&&detailID=6731
Liste der Baudenkmäler:
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Baudenkm%C3%A4ler_in_Oerlenbach
Die Wappen der Hochstifte, Bistümer und Diözesanbischöfe im Heiligen Römischen Reich 1648-1803, hrsg. von Erwin Gatz, von Clemens Brodkorb, Reinhard Heydenreuter und Heribert Staufer, Schnell & Steiner Verlag 2007, ISBN 978-3-7954-1637-9
Peter Kolb: Die Wappen der Würzburger Fürstbischöfe. Herausgegeben vom Bezirk Unterfranken, Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte e.V. und Würzburger Diözesangeschichtsverein. Würzburg, 1974. 192 Seiten.

Schloß Ebenhausen

Die Wappen der Fürstbischöfe von Würzburg - Teil (1) - Teil (2) - Teil (3) - Teil (4)
Die Wappen der Fürstbischöfe von Bamberg - Teil (1) - Teil (2) - Teil (3) - Teil (4)
Der Fränkische Rechen - Das Rennfähnlein - Der Bamberger Löwe

Ortsregister - Namensregister - Regional-Index
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht an Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2013
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de