Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1621
Hildesheim (Niedersachsen)

Hildesheim, Rolandstift (Rolandhaus)

Auf der Südseite des Markplatzes von Hildesheim (Rathausstraße) steht das sog. Rolandhaus oder Rolandstift. Die Fassade ist eine Mischung aus zwei ganz unterschiedlichen Stilen, denn im oberen Bereich ist deutlich zu sehen, daß das Haus im Kern ein gotisches Staffelgiebelhaus aus dem 14. Jh. ist, unten jedoch dominiert die Eleganz des 18. Jh. mit einer vorgesetzten, vier Fensterachsen breiten Auslucht mit Walmdachabschluß, die drei Geschosse hoch reicht. 1769 wurde das Gebäude in ein Stift umgewandelt zur Behausung bedürftiger Mädchen. Im zweiten Weltkrieg wurde das Rolandstift zerstört, danach wiederaufgebaut.

Über dem Haupteingang ist ein Allianzwappen in gespaltener Kartusche angebracht. Die heraldisch rechte Spalthälfte zeigt in Rot auf einem natürlichen Felsen einen goldenen Löwen, aus Courtoisie gewendet (Familie Lüders). Die heraldisch linke Spalthälfte zeigt in Silber auf grünem Boden einen an einem grünen Baum mit natürlichem Stamm aufspringenden roten Hirschen (Familie Arenholt und Familie Behling). Dabei werden die Wappen mehrerer Familien, die das Haus bewohnt hatten, kombiniert. Das Wappen Behling ist in Silber ein natürlicher Baum mit grüner Krone auf grünem Boden, und das Wappen Arenholt ist in Silber auf grünem Boden ein roter Hirsch, auf dem rot-silbern bewulsteten Helm mit rot-silbernen Decken ein roter Hirsch wachsend. Aufgrund der gleichen Feldfarbe und dem beidesmal vorkommenden Boden wurden hier darstellerisch beide Wappen kombiniert, so daß wir es hier im Grunde mit drei, nicht nur mit zwei Wappen zu tun haben.

Literatur, Links und Quellen:
Siebmachers Wappenbücher
Wappen in Hildesheim:
http://wiki-de.genealogy.net/Stadtgebiet_Hildesheim
http://wiki-de.genealogy.net/Datei:D-31134-Rolandhaus-Wappen-Lüntzel.JPG unter Verweis auf Werner R. Dodegge, Führungen durch die Stadt Hildesheim unter besonderer Berücksichtigung Ihrer Heraldik, Teil 1, vom Markt bis zur ehemaligen Regierung, Bildband, im Selbstverlag, Bleckede 2002
Wappen rings um den Marktplatz:
http://wiki-de.genealogy.net/Wappen_in_Hildesheim_-_der_Marktplatz
Hans-Peter Dege, Ein heraldischer Spaziergang durch Hildesheim, Teil 1: Vom Alten Markt bis zum Marktplatz, Kleeblatt, Vereinsmitteilungen Nr. 1, 2009, S. 14-23.

Josephinum - Domhof 24 - ehem. fürstbischöfliche Residenz Domhof 18-21 - Domhof 22 - Domhof 27 - am Landratsamt - historischer Giebel Domhof 30 - Harlessemhaus

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2011
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de