Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1369
Freinsheim (Pfalz, Landkreis Bad Dürkheim)

Freinsheim, Eisentor

Freinsheim hat eine erstaunlich gut bewahrte, 1,3 km lange historische Stadtmauer aus gelbem Sandstein mit Türmen und zwei Toren, eine der schönsten und vollständigsten Befestigungsanlagen in der Pfalz. Besonders das 1514 erbaute Eisentor ist extrem massiv gesichert. Ein in die Altstadtbebauung eingebundener viereckiger Torturm mit Gußerker wird nach außen noch einmal durch eine großzügige Bastion geschützt, deren beiden mächtige Rundungen das dazwischen liegende spitzbogige Tor flankieren und von deren Brustwehr aus man das Vorfeld gut verteidigen konnte. Der Wehrgang kragt auf einem Bogenfries etwas vor, dessen Rhythmus das wehrhafte Gebäude schmückt. Zwischen innerem Torturm und dem äußeren Vortor lag der Zwinger.

Beide Torbauten sind mit dem kurpfälzischen Wappen geschmückt, am Vortor ist es ein Vollwappen, am inneren Torturm nur der Wappenschild in luftiger Höhe über dem Gußerker. Das Pfälzer Wappen ist geviert, in Feld 1 und 4 in Schwarz ein goldener, rot gezungter, bewehrter und gekrönter Löwe (Pfalz), Feld 2 und 3 blau-silbern schräggerautet (Bayern, Wittelsbacher). Im Falle des Vortores, bei dem der Wappenstein auf 1514 datiert ist, sehen wir auf einem Helm mit rechts schwarz-roten und links blau-silbernen Decken einen goldenen, rot gezungten, bewehrten und gekrönten Löwen sitzend.

Die Stadt Freinsheim kam im 15. Jh. an die Kurpfalz und wurde unter der pfälzischen Herrschaft stark befestigt. Dieses äußere Tor ist das jüngste und stärkste und bildet den Abschluß des Ausbaus der Befestigungsanlagen. Das gegenüberliegende Haintor wird nur durch ein äußeres Fallgatter geschützt, denn das baufällige Vorwerk wurde 1818/19 abgebrochen. Wie so viele befestigte Städte und Schlösser der Pfalz wurde auch Freinsheim im Pfälzischen Erbfolgekrieg 1689 zerstört und wurde erst im Laufe des 18. Jh. wieder aufgebaut. Nach 1815 kam Freinsheim an das Königreich Bayern.

Literatur, Links und Quellen:
Siebmachers Wappenbücher
Herrn Hans-Helmut Görtz ein herzliches Dankeschön für den Hinweis auf diesen Wappenstein
Stadt Freinsheim:
http://www.stadt-freinsheim.de/

Nagelscher Hof - Rathaus

Wappen der Wittelsbacher (1): Pfalz

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2010
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de