Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1160
Michelfeld (Angelbachtal)

Das alte Rathaus von Michelfeld

An der Wilhelmstraße von Michelfeld befindet sich das gelbweiß gestrichene ehemalige Rathaus mit kleinem, zwiebelhaubenbekröntem Dachreiter. Bis die Gemeinden Michelfeld und Eichtersheim zu Angelbachtal vereinigt wurden, war dieses Haus Sitz der Verwaltung.

Das alte Wappen der Gemeinde Michelfeld über dem links gelegenen Eingang zeigt in Blau einen zunehmenden, goldenen, gesichteten Halbmond. Die Farben sind zugleich die der ehemaligen Ortsherren, der Freiherren von Gemmingen. Das Mondwappen wurde bis 1973 geführt.

Heute führt die vereinigte Gemeinde Angelbachtal folgendes Wappen, das die Wappensymbole von Eichtersheim und Michelfeld vereinigt: In Blau zwei goldene Wellenbalken, belegt mit zwei schräggekreuzten roten Lilienstäben, die Kreuzung überdeckt mit einem blauen Herzschild, darin ein zunehmender, goldener, gesichteter Halbmond. Dabei beziehen sich die Lilienstäbe auf das Wappen der Freiherren von Venningen. Die Wellenbalken sind eine künstliche Zutat und symbolisieren den Waldangelbach.

Literatur und Quellen:
Siebmachers Wappenbücher
Hartmut Riehl: Burgen und Schlösser im Kraichgau, Verlag Regionalkultur 1997, ISBN 3-929366-51-7
Zwischen Fürsten und Bauern - Reichsritterschaft im Kraichgau, hrsg. von Clemens Rehm und Konrad Krimm, Heimatverein Kraichgau, Sinsheim 1992, 2. Auflage 1993, ISBN 3-921214-04-1
Gemeinde Angelbachtal:
http://www.angelbachtal.de/frameseite.htm

Eichtersheim (Angelbachtal, Kraichgau): 3x Hauptstraße - Kirche und Rentamt - Wasserschloß
Michelfeld (Angelbachtal, Kraichgau):
Schloß

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2009
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de