Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 878
Heusenstamm - Schönborn-Residenz

Heusenstamm: Altes Rathaus

Baugeschichte
Das Alte Rathaus ist Teil jenes einheitlichen barocken Ensembles aus Kirche und Torbau rund um den kleinen Platz, das den Charme des Ortskernes ausmacht. Ursprünglich war es als Schulhaus im Jahre 1744 von Maria Theresia Ernestina Magdalena Reichsgräfin von Schönborn, geborene Reichsgräfin von Montfort-Tettnang (1.2.1698 - 2.4.1751) erbaut worden, der Witwe des früh verstorbenen Grafen Anselm Franz v. Schönborn-Heusenstamm (1681- 1726). Es enthielt drei Schulräume, die Wohnung des von der Grafenfamilie angestellten Lehrers und im Erdgeschoß die Gemeindewaage. Waisenhaus war es ebenfalls. 1919 wurde das Haus Gemeindeeigentum und anschließend bis 1979 als Rathaus genutzt.

Über dem Eingang befindet sich ein Allianzwappen Schönborn-Montfort, wie an der Kirche, nur wesentlich einfacher und nur das Stammwappen abbildend, auf 1744 datiert:

Literatur, Links und Quellen:
Siebmachers Wappenbücher
Hartmut Platte: Das Haus Schönborn, Grafen, Fürstbischöfe und Mäzene, Börde-Verlag Werl, 2006, Reihe Deutsche Fürstenhäuser Heft 13, ISBN 3-980 9107-3-3
Ausstellungskatalog "Die Grafen von Schönborn. Kirchenfürsten, Sammler, Mäzene", Verlag des Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg 1989
http://www.stadt-heusenstamm.de/UnsereStadt/Sehenswuerdigkeiten/tabid/124/ctl/Article/mid/505/ItemId/30/Default.aspx

Schönborn-Schloß - St. Cäcilia - Torbau - Altes Rathaus

Die Entwicklung des Wappens der von Schönborn
Die Pfalzgrafen von Tübingen, Grafen von Montfort, Grafen von Werdenberg

Ortsregister Photos von Wappen - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2008
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de