Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 745
Barockstadt Fulda

Fulda: Universität

Die alte Universität von Fulda (Universitätsstraße 1, Adolphs-Universität) ist ein dreigeschossiges Gebäude mit Mansarddach, dessen drei Flügel um einen kleinen Ehrenhof herum angeordnet sind. Es wurde 1731-34 erbaut und von Hofarchitekt Andreas Gallasini konzipiert. Hier war die 1734 von Fürstabt Adolf von Dalberg (1726–1737) gegründete Universität untergebracht, die allerdings nur bis 1805 ihren Lehrbetrieb aufrechterhalten konnte (Säkularisierung, Schließung durch Wilhelm Friedrich von Oranien-Nassau, den neuen Landesherrn). Anfangs war die Universität mit 4 Fakultäten ausgestattet worden: Theologie, Philosophie, Medizin und Rechtswissenschft. Während der 71 Jahre ihres Bestehens hatte die Universität ca. 4100 Studenten. Parallel beherbergte das Gebäude 1773 – 1805 das Hochfürstliche Gymnasium, nach der Auflösung der Universität das Akademische Lyzeum und Gymnasium (1805 – 1835). Seit 1835 wurde die Schule als humanistisches Gymnasium geführt, unter den verschiedensten Namen: 1835 Kurfürstliches Gymnasium, 1866 Königliches Gymnasium, 1918 Staatliches Gymnasium, 1945 Staatliches Domgymnasium, 1948 Rabanus-Maurus-Schule, die dann 1968 auszog in ein modernes Schulgebäude in der Magdeburger Straße. Heute ist im historischen Gebäude die Adolf-von-Dalberg-Grundschule.

Das Wappen des Fürstabtes Adolf von Dalberg (1726–1737) im Dreiecksgiebel des zentralen Baukörpers ist wie folgt aufgebaut:

Oberwappen mit fünf Helmen:

Hinter dem Schild schräggekreuzt Schwert (heraldisch rechts) und Krummstab (heraldisch links).

Literatur:
Siebmachers Wappenbücher, insbesondere Band Bistümer.
Kulturamt der Stadt Fulda: http://www.museum-fulda.de
http://www.tourismus-fulda.de/, www.fulda.de, http://www.tourismus-fulda.de/sehenswertes/sehenswuerdigkeiten/index.php
Michael Imhof, Fulda - Ein Führer durch die Barockstadt, Michael Imhof Verlag, 3. Auflage 2006, ISBN 3-935590-03-2 und 978-3-935590-03-7
Erwin Sturm, Die Bau- und Kunstdenkmäler der Stadt Fulda, Fulda 1984
http://www.theologischefakultaetfulda.de/
http://www.rms-fulda.de/html/schulgeschichte.html

Orangerie - Floravase - Hauptwache - Paulustor - Stadtschloß: Ehrenhof (1) - Stadtschloß: Ehrenhof (2) - Stadtschloß: Brunnen - Stadtschloß: Zentralhof - Stadtschloß: hinterer Hof - Stadtschloß: Längsseite zur Stadt - Stadtschloß: gartenseitiges Portal - Konventsgebäude/Priesterseminar - Hof- und Klosterbibliothek - Am Frauenberg - Stadtpfarrkirche St. Blasius - Obelisken auf dem Domplatz - Hauptportal des Domes - Domdechanei - Stützmauer Michaelsberg - Päpstliches Seminar - Alte Universität - Heiliggeistkirche

Ortsregister Photos von Wappen - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2007
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de