Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 555
Bischofsstadt Eichstätt

Eichstätt: Luitpoldstraße 16

In der Luitpoldstraße 16 befindet sich dieses Wappen des Eichstätter Domkapitels aus dem frühen 17. Jh.: In Rot drei goldene schreitende Löwen übereinander, das Wappen, das Willibald zugeschrieben wurde und als das eigene angenommen wurde (ausführliche Diskussion in der Monographie über die Wappen der Bischöfe von Eichstätt). In diesem Hause lebte der Hofmedicus Dr. Franz Widnmann. Sein Sohn Max Ritter von Widnmann wurde hier am 16.10.1812 geboren, der unter den bayrischen Königen Ludwig I und Max II als Bildhauer und Akademieprofessor in München wirkte. Er starb am 3.3.1895 in München (die Angaben auf der Tafel am Haus sind nicht ganz korrekt). Der Wappenstein ist in eine modernere Fassade eingelassen.

Literatur, Quellen und Links:
Siebmachers Wappenbücher, bes. Band Bistümer
Informationstafel am Haus
Wolfgang Kootz, Willi Sauer: Bischofsstadt Eichstätt im Naturpark Altmühltal, Stadtführer, 2003 Kraichgau-Verlag, ISBN 3-929228-10-6
Herrn Peter Amann ein herzliches Dankeschön für wertvolle Hinweise
http://www.kuenstlerleben-in-rom.de/Reisebericht_regensburg__komplett.pdf

Luitpoldstraße 16 - Pfleggericht - Spitalkirche - Dompropstei - Generalvikariat - Kanzlei - Kavaliershöfe - Residenz - Oberstjägermeisterei - Kloster Notre Dame

Ortsregister Photos von Wappen - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2007
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de