Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 503
Thurnau (Oberfranken)

Thurnau - Museum

Neben der Kirche befindet sich die ehemalige Lateinschule, die heute das Museum beherbergt. Im Renaissance-Giebel findet wir die Wappen des Condominiums Giech (in Form des vermehrten Wappens von 1482, geviert: Feld 1 und 4: in Silber zwei aufrecht gestellte rote Schafscheren nebeneinander (Stammwappen Giech), Feld 2 und 3: in Rot ein silberner Schwan, der in Feld 3 gewendet ist. Dazu zwei Helmzieren: Helm 1: zwischen zwei rot-silbern übereck geteilten Büffelhörnern ein rot gewandeter, gekrönter Frauenrumpf wachsend, mit langem, manchmal wehenden Haar. Helmdecken rot-silbern, Helm 2: ein auffliegender silberner Schwan, die Flügel jeweils mit einer roten Schafschere belegt. Helmdecken rot-silbern) und Künsberg (in Blau eine silberne eingebogene Spitze. Helmzier ein silbern gestulpter flacher roter Hut, aus dem zwei rote Büffelhörner wachsen, an der Spitze meist (hier nicht) jeweils mit einer Eichel besteckt. Helmdecken rot-silbern), den gemeinsamen Herren des Ortes.

Über der Eingangstüre findet sich allein der Wappenschild Giech (geviert: Feld 1 und 4: in Silber zwei aufrecht gestellte rote Schafscheren nebeneinander (Stammwappen Giech), Feld 2 und 3: in Rot ein silberner Schwan, der in Feld 3 gewendet ist) im rundbogigen Portalgewände.

Blick auf die Schaufront des Gebäudes mit reichgegliedertem Renaissance-Giebel:

Literatur und Quellen:
Thurnau: http://www.thurnau.de/
Thurnau:
http://de.wikipedia.org/wiki/Thurnau
Giech: http://de.wikipedia.org/wiki/Giech_(Adelsgeschlecht)
Uta von Pezold, Die Herrschaft Thurnau im 18. Jahrhundert; Plassenburg, Band 27, Kulmbach 1968
Thurnau 1239-1989, Festschrift, herausgegeben 1989 anläßlich der 850-Jahrfeier des Marktes Thurnau
Uta von Pezold, Thurnau, ein kleiner Führer durch seine Geschichte, Thurnau 1987
Siebmachers Wappenbücher
Eugen Schöler, Historische Familienwappen in Franken, Verlag Degener 3. Aufl. 1999
Anton P. Rahrbach, Reichsritter in Mainfranken. Zu Wappen und Geschichte fränkischer Adelsfamilien. Bauer & Raspe Verlag - Die Siebmacherschen Wappenbücher, die Familienwappen deutscher Landschaften und Regionen, Band 2, 2003, ISBN 3-87947-113-4
Ein herzliches Dankeschön an Frau Uta von Pezold für wertvolle Hinweise

Thurnau (Oberfranken): Schloß, Teil (1a): Bauzustand und Wappenübersicht - Schloß, Teil (1b): Torhaus - Schloß, Teil (2): Vordere Schnecke - Schloß, Teil (3): Hohe Schnecke - Schloß, Teil (4): Außenmauer - Schloß, Teil (5): Gebetserker - Schloß, Teil (6a): Lapidarium - Schloß, Teil (6b): Lapidarium - Schloß, Teil (7): Zwingermauer - Museum - St. Laurentius, Teil (1): Chorbogen - St. Laurentius, Teil (2): Herrschaftsstand Giech - St. Laurentius, Teil (3): Herrschaftsstand Künsberg - St. Laurentius, Teil (4): Epitaph Giech/Förtsch

Ortsregister Photos von Wappen - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2007
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de