Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 348
Bodman (Bodensee)

Wappen der Grafen von Bodman in Bodman am Bodensee

Dieses Allianzwappen befindet sich an dem kleinen Pförtnerhäuschen neben dem Tor zum Bodman'schen Schloß.

Heraldisch rechts ist das Wappen der Grafen von Bodman abgebildet. Es ist geviert: Feld 1 und 4: In Gold ein schwarzer Bock, hier gewendet. Feld 2 und 3: In Silber drei (2:1) grüne Lindenblätter, mit dem Stiel nach oben weisend.

Das heraldisch linke Wappen ist ebenfalls geviert: Feld 1 und 4; In Schwarz ein rot-silber geteilter doppelschwänziger Löwe, golden gekrönt (Stammwappen von Walderdorff). Feld 2 und 3: In Silber zwei rote Balken (Niederisenburg).

Über dem Allianzwappen schwebt eine neunzinkige Rangkrone (Grafenkrone). Graf Othmar von und zu Bodman hatte 1887 Gräfin Maria von Walderdorff (1871-1958) geheiratet. Nach ihr ist übrigens die Marienschlucht benannt.

Das Schloß Bodman (hier im Nebel eines Januartages) wurde 1757 erbaut und 1831 sowie 1907/1909 erweitert. Hier ist die Gräflich Bodman'sche Verwaltung untergebracht, das Rentamt und das Forstamt. Das Schloß ist privat und kann nicht besichtigt werden. Über der Eingangstür noch ein Wappen der Grafen von Bodman (ohne Detailaufnahme). Der heutige Chef des Hauses ist Wilderich Graf von und zu Bodman, ein Enkel von Graf Othmar. Ein zweiter Wohnsitz der Familie ist in Möggingen.

Diese beiden Allianz-Wappen befinden sich an einem Haus schräg gegenüber dem Schloß Bodman. Die Daten sind 1860-1867 sowie 1897-1910. Heraldisch rechts ist jeweils das Wappen der Grafen von Bodman abgebildet. Es ist geviert: Feld 1 und 4: In Gold ein schwarzer Bock. Feld 2 und 3: In Silber drei (2:1) grüne Lindenblätter, mit dem Stiel nach oben weisend.

In der linken Abb. zeigt das heraldisch linke Wappen in Rot drei (2:1) silberne Ringe (Freiherren von Breiten-Landenberg). Das ist das Allianzwappen von Freiherr Johann Franz von Bodman (1835-1906) und seiner 1860 geehelichten Frau Sophie Freiin von Landenberg (1838-1887). Danach schloß er 1890 eine zweite Ehe mit Freifrau Elisabeth von Speth geb. Gräfin Bissingen-Nippenburg (1844-1936).

In der rechten Abb. ist das heraldisch linke Wappen ebenfalls geviert: Feld 1 und 4; In Schwarz ein rot-silber geteilter doppelschwänziger Löwe, golden gekrönt. Feld 2 und 3: In Silber zwei rote Balken. Das ist das Allianzwappen von Freiherr bzw. Graf Johann Othmar von und zu Bodman (Sohn von Freiherr Johann Franz von Bodman) (1868-1930) und seiner Frau Gräfin Maria von Walderdorff (1871-1958).

Über beiden Allianzwappen schwebt eine siebenzinkige Rangkrone (Freiherrenkrone).

Die schönsten Wappendarstellungen befinden sich allerdings in den gegen Ende des 19. Jh. gestifteten Glasfenstern der unweit gelegenen Pfarrkirche St. Peter und Paul von Bodman.

Literatur:
http://worldroots.com/brigitte/theroff/bodman.htm
Wolfgang Willig, Landadel-Schlösser in Baden-Württemberg, eine kulturhistorische Spurensuche, 1. Auflage 2010, ISBN 978-3-9813887-0-1, S. 62

Die Wappen der Herren, Freiherren und Grafen von Walderdorff

Ortsregister Photos von Wappen - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2007
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de