Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 118
Bad Mergentheim und der Deutsche Orden

Deutschordenswappen am äußeren Torhaus zum Hochschloß in Bad Mergentheim

Sowohl außen am Torbogen als auch innen an der Wandfläche im 1. Obergeschoß ist das Hochmeisterwappen angebracht: In Silber ein schwarzes durchgehendes Kreuz, belegt mit einem goldenen Lilienkreuz, ein Herzschild in Gold belegt mit einem schwarzen Adler. In dieser Form ist es das reine Hochmeisterwappen ohne Zuordnung zu einem speziellen Hochmeister in Person.

Das Hauptportalgebäude wurde 1626-1628 erbaut unter Hochmeister Johann Eustach von Westernach (1625-1627) anstelle des gotischen "Commenthur Thurn". Es ist das letzte Bauwerk des Schloßareals im Stile de Renaissance.

Literatur:
Hans-Georg Böhm: Hochmeisterwappen des Deutschen Ordens 1198-1618, Frankonia Buch 1990, Fränkische Nachrichten Druck- und Verlags-GmbH, Tauberbischofsheim, ISBN 3-924780-15-3
Die Hochmeister der Residenz Mergentheim, Heft 15 der Schriftenreihe der Vereinigung zur Förderung der wissenschaftlichen Erforschung der Geschichte des Deutschen Ordens e.V. und der Historischen Deutschordens-Compagnie Bad Mergentheim e.V., 1997
http://www.heraldique-europeenne.org/Armoriaux/Teutonique/index.html

Mergentheim: Deutschordensschloß, äußeres Tor (1) - Äußeres Tor (2) - Priesterseminar - Spital zum hl. Geist (1) - Spital zum Hl. Geist (2) - Spital zum Hl. Geist (3) - Schloß, Archivbau - Inneres Tor zum Hochschloß - Brunnen im Hochschloß - Hinteres Tor zum Park - Milchlingsbrunnen - Burg Neuhaus, Wolfgang Schutzbar - Burg Neuhaus, Walther von Cronberg - Burg Neuhaus, Maximilian von Habsburg - Schöntaler Hof

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2006
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de