Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1150
Föhren (Landkreis Trier-Saarburg)

Alte Grenzsteine am Schloß Föhren

Vor der Vorburg des Schlosses Föhren befinden sich rings um das dort unter einem Baldachin aufgestellte Wegekreuz ehemalige Grenzsteine, alte Flurdenkmäler, die hierhin gerettet wurden und so dem Überwuchern und Vergessen entgehen. Manche tragen Buchstabenzeichen, alle jedoch das Wappen der Reichsgrafen von Kesselstatt. Das Wappen zeigt in Silber einen roten Drachen. Helmzier der Drache wachsend. Helmdecken rot-silbern. Bemerkenswert ist, daß auf allen Grenzsteinen der Drache abgewandt ist. Da sich die Steine nicht mehr am originalen Aufstellungsort befinden, kann über den Bezugspunkt nur spekuliert werden.

Literatur, Links und Quellen
Otto Gruber: Wappen des mittelrheinisch-moselländischen Adels, Trier 1962-1965, incl. Nachtrag Trier 1967, ebenfalls veröffentlicht in verschiedenen Jahrgängen der "landeskundlichen Vierteljahresblätter".
Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschand, Kulturdenkmäler in Rheinland-Pfalz, Band 12.2, Hrsg. im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur vom Landesamt für Denkmalpflege: Kreis Trier-Saarburg, Verbandsgemeinden Ruwer, Schweich, Trier-Land, bearbeitet von Ewald Wegner, Wernersche Verlagsgesellschaft Worms, 1994, ISBN 3-88462-110-6
Siebmachers Wappenbuch
Dr. Richard Laufner: Die Reichsgrafen von Kesselstatt,
http://www.fiehr.de/Text/Kesselstatt.htm
Schloß Föhren:
http://www.schloss-foehren.de/ - Geschichte: http://www.schloss-foehren.de/geschichte.html

Wegekreuz - Schloß Föhren - Alte Grenzsteine - Epitaph (1) - Epitaph (2) - Epitaph (3) - Epitaph (4)

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2009
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de