Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1014
Rothenbuch (Spessart, Landkreis Aschaffenburg)

Rothenbuch, sog. "Ritterhäuschen"

Eines der wenigen historischen Gebäude aus der Mainzer Zeit in Rothenbuch außer dem Schloß und dem Forstamt ist das barocke Wohnhaus nördlich des Schlosses, westlich der Wirtschaft gelegen, ein Gebäude, welches im Volksmund "Ritterhäuschen" genannt wird.

An der Südwestecke befindet sich ein auf 1767 datierter Wappenstein des Mainzer Kurfürsten und Erzbischofs Reichsfreiherr Emmerich Joseph von Breidbach zu Bürresheim (1763-1774). In einer opulenten barocken Kartusche befindet sich ein gevierter Schild:

Als Oberwappen findet man stets Kurhut und Schwert sowie Krummstab hinter dem Schild gekreuzt, so auch hier. Man beachte die exquisite Arbeit, die Wicklung des Schwertgriffs, die vierblättrige Blüte in der Krümme des Stabes.

Emmerich Joseph von Breidbach zu Bürresheim hatte zwei Bistümer inne: 1763-1774 Mainz, und 1768-1774 Worms. Dies ist also sein frühes Wappen allein als Erzbischof von Mainz, ohne die Komponente Worms.

Literatur, Links und Quellen:
Siebmachers Wappenbücher, insbes. Band Bistümer
Gemeinde Rothenbuch: http://www.rothenbuch.de/rothenbuch/schlossrothenbu/

Schloß - Forstamt - sog. "Ritterhäuschen"

Die Wappen der Erzbischöfe und Kurfürsten von Mainz - Teil (1) - Teil (2) - Teil (3) - Teil (4)

Ortsregister Photos von Wappen - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2008
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de